Kramgasse

Bern
2022

Ein Ersatzneubau in der Berner Altstadt ist eine Seltenheit. Wenn man ein neues Gebäude aber so elegant und integrativ umsetzt wie die Architekten von Buol & Zünd Architekten BSA in Basel, dann entsteht ein Mehrwert für die Ewigkeit. Betritt man den Bau durch die unverkennbaren Lauben der Kramgasse, gelangt man in einen aussergewöhnlichen, lichtdurchfluteten Innenhof mit überwältigendem Ambiente. Somit musste der Einsatz des Lichts wohlüberlegt sein. In den Laubengängen fiel der Entscheid auf bandförmige Linsen, die das Licht homogen und präzise nach unten abgeben. Ausserdem sind an jeder Wohnungstür, passend zum Türrahmen, Wandleuchten in einer Sonderlackierung installiert. Im Innenhof wiederum runden LED Pucks – kleine Handlaufleuchten direkt in den Treppengeländern – das stimmige Lichtbild ab. Sämtliche Lichtlösungen sind dimm- sowie steuerbar und reagieren auf Bewegung. Elegante STUDIO LINE Deckenleuchten in unterschiedlichen Grössen und Sonderlackierungen begrüssen die Bewohner und ganz oben, bei den Dachwohnungen sorgen Wand- und Deckenleuchten aus hochwertigem Kristallglas für optimales Licht und begeistern mit zeitlosem Design. Auch im Keller findet sich eine funktional-schöne Beleuchtung: Hochwertige PRIMA Glasleuchten aus mundgeblasenem, dreischichtigem Opalglas sorgen für die Grundbeleuchtung «unter Tage».

Nächster Artikel

Bank Gantrisch