Durchgangsstrasse Coppet

Coppet
2021

Die vollständige Renovierung der «Grand Rue» von Coppet – einer Strasse, die nach Genf und Lausanne führt – erstreckt sich über 500 Metern und umfasst die Fahrbahn, die Gehwege und die Beleuchtung. Michele Dalla Favera, Lichtplaner aus Nyon, wurde für die Neugestaltung der Durchfahrtspassage von der Stadt beauftragt, ein ganzheitliches Lichtkonzept zu erarbeiten und hat Neuco als Lichtexpertin hinzugezogen. Der Hauptaspekt dieses Projekts bestand darin, eine Balance zu finden zwischen funktionalem Licht für die Fahrbahn sowie einer sanften Lichtatmosphäre für die Architektur des alten Städtchens und seine Anwohner. Die insgesamt 24 Mast-Aufsatzleuchten schmiegen sich in der Farbe Grafit unaufdringlich ins altstädtische Bild. Die Leuchten auf den fünf Meter hohen Lichtmasten sind nur auf einer Seite der Strasse installiert – und zwar auf den Gehwegen der Seeseite. Ausser bei den Zebrastreifen, da wurde zur Einhaltung der Norm eine zweiseitige Beleuchtung vorgenommen. Ausserdem stand auch der Aspekt der verantwortungsvollen und nachhaltigen Aussenbeleuchtung im Zentrum der Planung. Das bedeutet, dass die Leuchten weniger als ein Prozent Licht in den oberen Halbraum abgeben – und damit die Lichtverschmutzung auf ein Minimum reduziert wird.

Verwendete Produkte

Nächster Artikel

Einfamilienhaus