Unter vier Augen. Und einer Kamera.

Licht, Mikrofon, Kamera, Akkus, Stativ, Diffusor, Sandsäcke, Spots – bei einem Filmdreh braucht man viel Equipment. Umso schwieriger, wenn alles mit der Gondel hoch auf den Berg muss. Dort bin ich mit Lichtplaner Christoph Ogi verabredet. Im Bergrestaurant Käserstatt am schönen Hasliberg. Das Cheminée brennt, Ton an, Kamera läuft. Trotz des Drehs fühlen wir uns wie zu Hause, was in diesem wunderschönen Ambiente auch nicht anders möglich ist. Denn das einzigartige Lichtdesign trägt seine Handschrift.
Christoph Ogi – Lichtplaner und Geschäftsführer bei der ogiplan elektroplanung + lichtdesign GmbH in Gstaad
Nächster Artikel

Die Jubiläums-Ausgabe des Neuco Magazins ist da.